Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Mehr Erfahren Ablehnen Zustimmen

Zum Inhalt wechseln

DFBEW-Konferenz für die deutsche und französische Biogasbranche

Konferenz zum Thema Bioenergien: Landwirte als Akteure der Energiewende

La Défense/Paris.
In der Energiewende nimmt die Landwirtschaft eine Schüsselrolle ein, denn die Erzeugung von Wind-, Solar- und Bioenergie findet zu einem großen Anteil auf landwirtschaftlichen Flächen statt. Der Ausbau erneuerbarer Energien im ländlichen Raum sorgt dort wiederum für Wertschöpfung und die Entstehung von Arbeitsplätzen in der Region. Landwirte investieren in erneuerbare Energien, insbesondere in Biogasanlagen, weil diese unter anderem zusätzliche Einkommensmöglichkeiten bieten. So wurden sie zu Akteuren der Energiewende.

Laut der französischen Agentur für Umwelt und Energiemanagement (ADEME) sind in Frankreich insgesamt ca. 50.000 landwirtschaftliche Betriebe in der Produktion erneuerbarer Energien involviert. Insgesamt machen diese ca. 20 % der Gesamtproduktion erneuerbarer Energien in Frankreich aus. Der französische Agrarsektor erwirtschaftet hiermit einen jährlichen Umsatz von 1,4 Milliarden €. Dieser Umsatz stammt unter anderem aus dem Verkauf von Energie.

Neben der Produktion von Nahrungsmitteln übernehmen deutsche und französische Landwirte die Produktion von Strom, Wärme und Kraftstoffen aus Biomasse. Hierfür werden Energiepflanzen, Energieholz und Reststoffe in Bioenergieanlagen verwertet.

Bioenergie ist insbesondere bei der Versorgung mit Wärme- und Kraftstoff die wichtigste erneuerbare Energiequelle. Gemäß Zahlen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft liefert Bioenergie in Deutschland mehr als 80 % der erneuerbaren Wärme, im Bereich erneuerbarer Kraftstoffe sind es knapp 90 %.

Bei der Veranstaltung wird insbesondere das Thema Biogas beleuchtet.

Im Mittelpunkt des deutsch-französischen Austauschs stehen folgende Fragen:
- Welche Wertschöpfung entsteht durch Bioenergie in den Regionen?
- Welche Rolle spielt die Biogaserzeugung in der Landwirtschaft für den Gewässer-, Boden- und Klimaschutz?
- Welche Rolle spielen Landwirte bei der Umsetzung der Energiewende in beiden Ländern?
- Welche Zukunfts- und Entwicklungsperspektiven gibt es für Bioenergie?

Die Veranstaltung des Deutsch-französichen Büros für die Energiewende richtet sich an Akteure der erneuerbaren Energiebranche in Deutschland und Frankreich. Sie findet auf Deutsch und Französisch mit Simultanverdolmetschung statt.