Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Erfahren Ok

Zum Inhalt wechseln

Informationsveranstaltung Mazedonien

Informationsveranstaltung "Energieeffizienz in der Industrie mit Fokus auf biogene Rest- und Abfallstoffe in Mazedonien" am 25. März 2019 in Augsburg

Augsburg.
Am 25. März 2019 findet eine Informationsveranstaltung über den mazedonischen Markt für Energieeffizienz in der Industrie mit Fokus auf biogene Rest- und Abfallstoffe statt.

Eine Delegation von Multiplikatoren, die sich als Teilnehmer einer Informationsreise vom 25. bis 27. März im Raum Bayern über Technologien und Lösungen aus dem Bereich Bioenergie aus biogenen Rest- und Abfallstoffen informieren, wird an dieser Informationsveranstaltung teilnehmen. Die anwesenden deutschen Unternehmensvertreter können auf diese Weise mit der mazedonischen Delegation ins Gespräch kommen.

Die Informationsveranstaltung gibt Einblicke in die aktuelle Lage, Trends und Perspektiven im Bereich Energieeffizienz in der Industrie mit Fokus auf biogene Rest- und Abfallstoffe. Neben energiewirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen sind vor allem aktuelle Förder- und Finanzierungsangebote Gegenstand der Veranstaltung. Das Programm wird durch praktische Hinweise zum Markteintritt komplettiert.
Teilnahme

Ihnen als deutscher Technologieanbieter oder Dienstleister wird die Teilnahme vom BMWi im Rahmen der Exportinitiative gefördert. Die Teilnahme ist daher kostenfrei, lediglich die Cateringgebühr beträgt 30,00 EUR.

Wenn Sie Interesse daran haben, Ihr Werk oder Ihre Produktionsanlage o.ä. für einen Besuch der mazedonischen Delegation zur Verfügung zu stellen, kontaktieren Sie bitte Sebastian Ulm von eclareon.
Zielmarkt Mazedonien

Die Republik Mazedonien mit 2 Mio. Einwohnern, überrascht 2017 mit einem sensationellen 10. Platz im „Doing-Business Index“ der Weltbank. Eine erhöhte Versorgungssicherheit steht aktuell im Fokus des mazedonischen Energiesektors. Gleichzeitig besteht in allen Bereichen des finalen Energieverbrauchs großes Energieeinsparpotenzial. Der dritte Nationale Energieeffizienz-Aktionsplan (NEEAP) der mazedonischen Regierung strebt Energieeinsparungen bezogen auf den durchschnittlichen jährlichen Energieverbrauch in Höhe von 9 Prozent an. Die Verabschiedung neuer Gesetze und Regelungen im Energie- und Baubereich in den vergangenen Jahren und die bessere Wahrnehmung der Wichtigkeit von energieeffizientem Bauen bei Investoren haben dazu beigetragen, dass Neubauten relativ hohen Standards für Energieeffizienz entsprechen müssen. Als Folge der ständig steigenden Energiepreise entschließen sich immer mehr Verbraucher zur Durchführung von Energieeffizienzmaßnahmen.
Organisation und Ansprechpartner

Die Informationsveranstaltung wird organisiert von dem Beratungsunternehmen eclareon, einem Durchführer der Exportinitiative Energie, gemeinsam mit der Delegation der Deutschen Wirtschaft in Mazedonien.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter https://www.german-energy-solutions.de/GES/Redaktion/DE/Veranstaltungen/Intern/2019/Infoveranstaltungen/iv-mazedonien.html.