Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Erfahren Ok

Zum Inhalt wechseln

Workshop Flex Technik

Flexibilisierung, ja klar – und wie klappt es mit der technischen Umsetzung?

Nienburg.
Fragen, Probleme und Besonderheiten aus der Praxis für einen reibungslosen Betrieb aussehen muss

Flexibilisierung für einen stressfreien Betrieb richtig umsetzen
- wie ein Fahrplan aussehen muss, mit dem auf der Strom- und auf der Wärmeseite Geld verdient wird
- eine Gasaufbereitung, die mit Temperaturwechseln klarkommt und die Aktivkohle optimal ausnutzt
- damit Biogas-Motoren gut und verschleißarm starten und wie bestehende Biogasmotoren für den Flexbetrieb fit gemacht werden
- Wärmepufferspeicher passend zum Wärmebedarf einbinden und kostengünstig zur Warmhaltung nutzen
- Gasspeicher und Gasgebläse auf das Schluckvolumen der Biogasmotoren so anpassen, dass die Rohrleitungsdrücke beherrschbar bleiben
- Mit geeigneter Messtechnik für Speicherfüllstände entspannt den Fahrplan abfahren lassen
Ref.: Michael Wentzke, IG Biogasmotoren e.V. Hamburg

Netzanschluss und Zertifizierung
- Praxiserfahrungen für den Netzanschluss von BHKW‘s und der notwendigen Zertifizierung
- Erbringung von Systemdienstleistungen durch BHKW‘s (z. B.: Frequenz- und Spannungshaltung, LVRT)
Ref.: Joachim Kohrt, 8.2 Consulting AG, Hamburg (angefragt)

TN-Beitrag: 240,00 €

Weitere Infos und Anmeldung:
LEB-Regionalbüro
49406 Barnstorf
biogas@leb.de
www.klimaschutz-leb.de