Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Erfahren Ok

Zum Inhalt wechseln

Biologische Methanisierung: Energiespeicher – auch für Biogasanlagen

Fachgespräch "Biologische Methanisierung: Energiespeicher – auch für Biogasanlagen"

Schongau.
Mit einem steigenden Anteil von Erneuerbaren Energien an der Energieversorgung spielen Langzeitspeicher und die Kopplung der Sektoren Strom, Wärme und Mobilität eine immer wesentlichere Rolle für die Stabilisierung des Gesamtsystems.

Power to Gas Anlagen werden neben weiteren Flexibilitätsoptionen zukünftig einen Beitrag in diesem Bereich leisten.

Die biologische Methanisierung als ein Konversionsverfahren zur Erzeugung von Methan mit Hilfe hochspezialisierter Mikroorganismen stellt eine vielversprechende Möglichkeit dar, erneuerbares Gas herzustellen. Durch eine Einbindung in Biogasanlagen kann das dort vorhandene CO2 zusammen mit Wasserstoff direkt für die Herstellung des Methans unter Einsatz der sogenannten Archaeen genutzt werden. Alternativ kann je nach eingesetzter Technik auch Roh-Biogas verwendet werden.

Das erzeugte Methan kann entweder direkt vor Ort in verschiedenen Anwendungsbereichen genutzt oder in der bereits existenten Gasinfrastruktur transportiert und über längere Zeiträume gespeichert werden. Die Veranstaltung zeigt den derzeitigen Entwicklungsstand der Technologie, mögliche Anwendungsgebiete und Potenziale aber auch vorhandene Grenzen und Probleme in der Praxis auf.