Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Mehr Erfahren Ablehnen Zustimmen

Zum Inhalt wechseln

Firmenrundmail 15-2020

Dieses Dokument steht nur Mitgliedern des Fachverbandes Biogas e.V. zur Verfügung.
1. Fachliches
a) Erfolg für FvB im „EEG-Corona-Gesetz": Verlängerung der Umsetzungsfrist Flexibilisierung um 8 Monate


2. Veranstaltungen
a) Webinar am 5. Juni 2020 “Novelle der Düngeverordnung 2020 – Auswirkungen in Schleswig-Holstein“
b) Webinar am 18. Juni 2020 zur 44. BImSchV

a) Erfolg für FvB im „EEG-Corona-Gesetz": Verlängerung der Umsetzungsfrist Flexibilisierung um 8 Monate
Der Deutsche Bundestag wird voraussichtlich am heutigen Abend (14. Mai 2020) ein Änderungsgesetz anlässlich der Corona-Pandemie in 2./3. Lesung beschließen, das auch verschiedentliche Erleichterungen für die Biogasbranche im Kontext des EEG sowie des EnWG in dieser Krisensituation bringen wird.

Wie wir Sie bereits informiert haben, wird die Realisierungsfrist von Neuanlagen, die ihren Zuschlag im Rahmen der Ausschreibung erhalten haben, um sechs Monate verlängert. Die gleiche Fristverlängerung wird auch bei der Übergangsregelung für die Netzanschlussbedingungen gemäß Energiewirtschaftsgesetz eingeräumt (Frist nun bis zum 31.12.2020).

Bis zu allerletzt politisch heiß umkämpft hingegen war unser Anliegen, dass auch bestehenden Biogasanlagen, die noch gemäß Übergangszeitraum bis 30. November 2020 ihre Anlagen auf flexible Fahrweise umstellen und dafür die Flexibilitätsprämie in Anspruch nehmen möchten, eine Fristverlängerung gewährt werden sollte. Denn auch diese Anlagen können von verschiedenen Problemen in der Liefer- und Planungskette in Folge der Corona-Pandemie betroffen sein. Das dies ein legitimes und notwendiges Anliegen der Branche darstellte, war eigentlich schnell kommuniziert. Jedoch wurde die Thematik in den Verhandlungen der Großen Koalition zu diesem Gesetzesvorhaben zu einem Politikum, da einige Akteure seit langem strittige und politisch immer noch ungeklärte Punkte
, wie die Streichung des 52-GW-Deckels bei der Photovoltaik, plötzlich zur Bedingung machten, um einer Fristverlängerung bei der Flexibilitätsprämie zuzustimmen.

Es bedurfte höchst intensiver Lobbyarbeit durch den Fachverband Biogas e.V. und auch nochmaliger Aufklärung einzelner Abgeordneter zu den möglichen existenzbedrohenden Folgen einer unterbleibenden Fristverlängerung, um noch eine Kehrtwende zu erreichen. Als besonders hilfreich erwies sich dabei auch das im Firmenbeirat initiierte Hintergrundpapier, das mögliche Praxisprobleme durch Corona anschaulich darstellte. Erst in der Sitzung des Wirtschaftsausschusses gestern konnte schließlich eine gute Einigung erzielt werden:
Der Übergangszeitraum für die Geltendmachung der Flexibilitätsprämie wurde um 8 Monate verlängert und endet daher nunmehr am 31.07.2021.

a) Webinar am 5. Juni 2020 “Novelle der Düngeverordnung 2020 – Auswirkungen in Schleswig-Holstein“
Die erneute Novelle der Düngeverordnung (DüV) stellt Betreiber von Biogasanlagen, insbesondere in roten Gebieten, zukünftig vor große Herausforderungen. Durch die Verschärfungen hinsichtlich der Ausbringmöglichkeiten von Gärprodukten, werden sich Ausbringfenster verkürzen und damit zusätzlicher Lagerbedarf benötigt.

Um diese und weitere Fragen zu diskutieren, bietet der Fachverband ein exklusives Webinar am
Freitag, 5. Juni 2020, 9:00 - 11:00 für seine Mitglieder in Schleswig-Holstein und in den angrenzenden Regionalgruppen an. Das ca. zweistündige Webinar, bietet die Möglichkeit, einen Einblick in den Umgang mit der Verordnung in Schleswig-Holstein, zu erhalten und gliedert sich dabei in folgende zwei Teile:

Teil 1
- Novelle der Düngeverordnung 2020 - Auswirkungen auf den Betrieb von Biogasanlagen
Referent: Dr. Uwe Schleuß, Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein
Teil 2
- DüV 2020 – Alternativen und Anpassungsstrategien für Biogasanlagen
Referent: Henning Schuch, Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein

Damit werden den Teilnehmern nicht nur die Anforderungen der DüV erläutert, sondern auch Maßnahmen erörtert, wie mit den Herausforderungen der Zukunft umgegangen werden kann.
Wenn Sie Interesse an der Veranstaltung haben, zögern Sie nicht und melden Sie sich direkt Online an. Sie finden das Onlineformular im entsprechenden Eintrag der Veranstaltung im Terminkalender unter
www.service-gmbH.biogas.org oder direkt hier.
Für die kommenden Wochen wird jeweils noch ein weiteres Webinar für Süd- und Ostdeutschland geplant.


b) Webinar am 18. Juni 2020 zur 44. BImSchV
Am 20.06.2019 ist die 44. BImSchV in Kraft getreten, welche zahlreiche neue Änderungen für viele Biogasanlagenbetreiber mit sich bringt. Deutlich schärfere Emissionsgrenzwerte für Neu- und Bestandsanlagen, Vorgaben zu Messungen sowie Aufzeichnungspflichten sind nur einige Beispiele, mit welchen sich die Branche auseinandersetzen muss. Um unsere Mitglieder zu unterstützen, wurde in zahlreichen Firmen- und Betreiberrundmails auf die Pflichten hingewiesen und eine 46-seitige Arbeitshilfe erstellt, welche Ihnen einen detaillierten Überblick liefert. Sollten Sie diese noch nicht erhalten haben, steht sie Ihnen unter https://www.biogas.org Fachthemen/Arbeitshilfen zum Download zur Verfügung.

Aufgrund des großen Interesses und der hohen Relevanz bietet die Fachverband Biogas Service GmbH am
18. Juni 2020 von 13:00 – 14:30 Uhr zu diesem wichtigen Thema erneut ein kostenpflichtiges Webinar an, in welchem die Anforderungen der 44. BImSchV anschaulich erklärt werden. Es werden die Inhalte des VDMA Einheitsblatts 6299 erläutert, welches die 44. BImSchV ergänzt und Anforderungen an Mess- und Überwachungsmethoden konkretisiert.

Interessierte Mitglieder
sollen so die Möglichkeit haben, offene Fragen zu den aktuellen Anforderungen zu diskutieren. Wenn Sie Interesse an der Veranstaltung haben, zögern Sie nicht und melden Sie sich direkt Online an. Sie finden das Onlineformular zur Anmeldung im entsprechenden Eintrag der Veranstaltung im Terminkalender unter www.service-gmbh.biogas.org oder direkt hier.

Weitere Informationen können dem Flyer im Anhang entnommen werden.

Bleiben Sie gesund!

Seit 25.05.2018 gilt in allen EU-Mitgliedstaaten die neue Datenschutz-Grundverordnung. Wir haben unsere Datenschutzhinweise für Sie aktualisiert. Diese finden Sie unter: Datenschutzvereinbarung FvB
Wir verwenden Ihre Kontaktdaten auch zukünftig nur dazu, um Ihnen den vollen Leistungsumfang der Mitgliedschaft im Fachverband Biogas e.V. zur Verfügung zu stellen. Ihre Daten werden wir weiterhin nur zur satzungsgemäßen Erfüllung der sich aus Ihrer Mitgliedschaft ergebenen Verbandsaufgaben verwenden. Auf unserem jährlichen Erhebungsbogen erhalten Sie auch zukünftig die von uns gespeicherten Daten. Diese können Sie auch jederzeit auf eigenen Wunsch anfordern oder über Ihren persönlichen Login einsehen.
Die Anpassungen zum Datenschutz werden durch den Fachverband Biogas e. V. seit 25.05.2018 automatisch umgesetzt.

Hinweis: Die Weitergabe der Firmenrundmail oder deren Inhalte an Dritte ist nicht gestattet. Eine unberechtigte Weitergabe der Informationen steht dem Sinn der Beitragsordnung des Fachverband Biogas e.V. entgegen. Haftungserklärung: Diese Firmenrundmail wurde mit großer Sorgfalt erstellt. Der Fachverband Biogas e.V. kann trotz sorgfältiger Erstellung keine Haftung übernehmen.