Zum Inhalt wechseln

AHK-Geschäftsreise: Solarenergie und Biomasse im Tourismussektor in Portugal

AHK-Geschäftsreise

Lissabon.
Im Rahmen der Exportinitiative Energie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie organisiert eclareon gemeinsam mit der Deutsch-Portugiesischen Industrie- und Handelskammer vom 16.-20.10.2017 eine AHK-Geschäftsreise zum Thema: „Solarenergie und Biomasse im Tourismussektor“.

Die Exportinitiative Energie unterstützt Unternehmen im Bereich erneuerbarer Energietechnologien (Solar/PV und Bioenergie) mit dieser AHK-Geschäftsreise bei der Erkundung und Erschließung des Marktes. Für Dienstag, den 17. Oktober 2017 ist eine Präsentationsveranstaltung in Lissabon geplant, die anderen Tage sind für individuelle Gesprächstermine im Land vorgesehen. Die Reise bietet die Chance, sich vor Ort über aktuelle Markttendenzen zu informieren und erste Kontakte zu möglichen Kunden, Partnern und zu Entscheidern aus Politik und Wirtschaft herzustellen.

In den folgenden Bereichen bestehen sehr gute Absatzchancen für deutsche Unternehmen vor Ort:
• Hersteller und Systemanbieter von solarthermischen Anlagen mit besonderem Fokus auf die Warmwassergewinnung
• Hersteller von Kälte-, Lüftungs- und Klimatechnik: Solare Kühlung, Wärmepumpen, Lüftung mit Wärmerückgewinnung sowie effiziente Lüftungs- und Kühlsysteme für touristische Einrichtungen
• Hersteller und Projektierer von PV-Eigenverbrauchslösungen mit und ohne Speichertechnologien
• Systemintegratoren für Anlagen zur kompletten Energieversorgung mit erneuerbaren Energien (Insel- / Hybridbetrieb)
• Hersteller von Wärmepumpen
• Hersteller von Kesseln und Öfen für Holzbiomasse (Pellets, Briketts, Holzschnitzel) und Agrobiomasse (Getreideabfälle, Oliven, Weinabfälle, etc.)
• Produzenten von Maschinen und Komponenten von Biomasseanlagen, wie Pelletpressen, Einspeisesystemen, Trocknungs- und Siloanlagen, Mühlen, Chipper- / Zerkleinerungsmaschinen, Transporter, Förderbänder, Dosieranlagen, Schnecken
• Produzenten von BHKWs und Mikro-BHKWs