Zum Inhalt wechseln

AHK-Geschäftsreise Irland: Biogas und anaerobe Vergärung

AHK-Geschäftsreise Irland: Biogas und anaerobe Vergärung

Dublin.
Während der AHK-Geschäftsreise nach Irland/Dublin, die in der Zeit vom 23. bis zum 27.10.2017 stattfindet, haben deutsche Unternehmen die Möglichkeit, sich über die Marktpotentiale im Bereich Biogas in Irland zu informieren und erste wichtige Geschäftskontakte zu knüpfen. Die AHK Irland organisiert am 23. Oktober zunächst ein Vorabendbriefing, welches dem gegenseitigen Kennenlernen der Delegationsteilnehmer dient und sie auf den Ablauf der Reise, sowie die Besonderheiten des Zielmarktes vorbereitet. Die deutschen Unternehmen haben die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen „made in Germany“ während einer eintägigen Fachkonferenz in Dublin am 24. Oktober vor einem einheimischen Fachpublikum zu präsentieren, welches sich aus Vertretern der irischen Wirtschaft, Politik und von Verbänden zusammensetzt. An den darauffolgenden Tagen (25.-27.10.2017) werden die vorab mit der AHK Irland abgestimmten individuellen Gesprächstermine mit potentiellen Geschäftspartnern wahrgenommen. Die Geschäftsreise wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert und soll den deutschen Unternehmen den Markteinstieg in Irland erleichtern.