Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Erfahren Ok

Zum Inhalt wechseln

AHK-Geschäftsreise Tansania

AHK-Geschäftsreise „Inselnetze und netzferne Energietechnologien in Tansania“

Tansania.
Vom 18. bis 22. November 2019 findet eine AHK-Geschäftsreise zum Thema Inselnetze und netzferne Energietechnologien in Tansania statt.
Teilnahme

Auf der Fachkonferenz am 19.11.2019 in Dar es Salaam geben relevante Akteure aus den Bereichen der netzfernen Energieversorgung einen Überblick sowohl über Geschäftspotentiale, politische Rahmenbedingungen und Finanzierungsmöglichkeiten von Projekten in Tansania. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihr Leistungsangebot dem tansanischen Fachpublikum zu präsentieren. An den darauffolgenden Tagen organisiert die Delegation Kenia auf Sie zugeschnittene, individuelle Gesprächstermine mit potentiellen Geschäftspartnern und Entscheidungsträgern in Tansania. Dies schließt auch den individuellen Besuch ausgewählter Firmen und Projekte mit ein. Um passende Gesprächspartner zu identifizieren, stimmen Sie sich vorab mit der Delegation Kenia ab.

Für die Teilnahme an AHK-Geschäftsreisen wird ein Eigenbeitrag in Höhe von 250,00 – 1.250,00 EUR bei teilnehmenden Unternehmen abhängig von der Unternehmensgröße erhoben. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen.
Zielmarkt Tansania

In Tansania leben noch immer mehr als 80 % der ländlichen Bevölkerung ohne Anbindung an das Elektrizitätsnetz. Das Netz wird zwar in rasantem Tempo ausgebaut, eine mittelfristige Elektrifizierung auf dem Level von Industriestaaten übersteigt die Leistungsfähigkeit der tansanischen Regierung dennoch und ist über den Markt auch auf lange Sicht nicht finanzierbar. Vom Hauptnetz isolierte Inselnetze sowie netzferne Lösungen werden darum in Tansania im Besonderen verfolgt. Der Ausbau von Inselnetzen wird quantitativ und in Bezug auf Nachhaltigkeit qualitativ forciert. Neben dem staatlichen Versorger werden aktive Anreize für Privatunternehmen gelegt, in den Aufbau und die Ausrüstung von Inselnetzen zu investieren. Für Anbieter von Ausrüstung zur Stromübertragung, Stromverteilung sowie Stromverbrauchsmessung ergeben sich aus dem Ausbau des Hauptnetzes, dem Aufbau von Inselnetzen und der Ausstattung von größeren Produktionsanlagen Marktchancen.
Organisation und Ansprechpartner

Die AHK-Geschäftsreise wird organisiert von der Delegation der Deutschen Wirtschaft in Kenia in Zusammenarbeit mit der Renewables Academy (RENAC) AG, einem Durchführer der Exportinitiative Energie.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter https://www.german-energy-solutions.de/GES/Redaktion/DE/Veranstaltungen/Intern/2019/Geschaeftsreisen/gr-tansania.html.