Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Erfahren Ok

Zum Inhalt wechseln

AHK-Geschäftsreise Tansania

AHK-Geschäftsreise „Energieeffizienz und Eigenversorgung mit erneuerbaren Energien in der Industrie in Tansania“ vom 29. 10. - 2. 11. 2018

Tansania.


Vom 29. Oktober bis 2. November 2018 findet eine AHK-Geschäftsreise zum Thema Energieeffizienz und Eigenversorgung mit erneuerbaren Energien in der Industrie in Tansania statt.
Teilnahme

Auf der Fachkonferenz am Montag, 29.10.2018, in Dar es Salaam geben relevante Akteure aus den Bereichen erneuerbare Energien und Energieeffizienz einen Überblick über Geschäftspotentiale, politische Rahmenbedingungen und Finanzierungsmöglichkeiten von Projekten in Tansania. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihr Leistungsangebot dem tansanischen Fachpublikum zu präsentieren. An den Folgetagen organisiert die Delegation Kenia auf Sie zugeschnittene, individuelle Gesprächstermine mit potentiellen Geschäftspartnern in Tansania, die Sie zuvor mit der Delegation Kenia abstimmen.

Ab 2018 wird für die Teilnahme an AHK-Geschäftsreisen ein Eigenbeitrag in Höhe von 250, 00 – 1.250,00 EUR bei teilnehmenden Unternehmen abhängig von der Unternehmensgröße erhoben. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen
Zielmarkt Tansania

In Tansania steht die Implementierung ein neues Einspeise- bzw. Ausschreibungsregime für Projekte erneuerbarer Energien (<10 MW) bevor. Dieses sieht standardisierte, technologie- und skalenabhängige Einspeisetarife und umfangreiche Regularien vor. Daneben sind die Strompreise und vor allem die Versorgungssicherheit für viele Unternehmen weiterhin hoch und es werden Möglichkeiten gesucht, die Energieerzeugung zu diversifizieren. Die Elektrizitätserzeugung erfolgt dort in der Regel über Dieselgeneratoren, die hybridisiert oder bei Kleinverbrauchern auch komplett ersetzt werden können. Steigende Energieerzeugungskosten und die Unzuverlässigkeit des Strombezugs reizen ein entsprechendes Umdenken hin zu mehr Energieeffizienzmaßnahmen an. Nach Schätzungen werden in Dar es Salaam circa 70% des Stroms für oftmals an keinerlei Effizienzgedanken gekoppelte Gebäudekühlung verbraucht.
Organisation und Ansprechpartner

Die AHK-Geschäftsreise wird organisiert von der Delegation der Deutschen Wirtschaft in Kenia in Zusammenarbeit mit der Renewables Academy AG (RENAC AG), einem Durchführer der Exportinitiative Energie.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter https://www.german-energy-solutions.de/GES/Redaktion/DE/Veranstaltungen/Intern/2018/Geschaeftsreisen/gr-tansania.html.