Zum Inhalt wechseln

AHK-Geschäftsreise

AHK-Geschäftsreise "Effizienzsteigerung im Biogassektor in Nordchina - Peking und Hebei"

Peking, China.
Vom 11. bis 14. September 2017 findet eine AHK-Geschäftsreise zum Biogassektor in China (Peking und Hebei) statt.

Auf der Fachkonferenz am 12. September haben Sie als deutsches Unternehmen die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem chinesischen Fachpublikum zu präsentieren. An den darauffolgenden Tagen organisiert die Deutsche Auslandshandelskammer in Peking (AHK Greater China Beijing) für die teilnehmenden deutschen Unternehmen individuelle Termine mit potenziellen Geschäftspartnern und relevanten chinesischen Entscheidungsträgern. Ihre diesbezüglichen Wünsche werden im Vorfeld abgefragt und bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.
Teilnahme

Die AHK-Geschäftsreise richtet sich vor allem an kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) mit Geschäftsbetrieb in Deutschland im Bereich Biogas sowie Anbieter von Produkten und Dienstleistungen zur Effizienzsteigerung in diesem Sektor.
Zielmarkt China

Die Anzahl der Anlagen zur Energiebereitstellung aus biogenen Quellen, insbesondere im Bereich Biogas, hat in China in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Bislang sind die Prozesse jedoch noch deutlich ineffizienter als in Deutschland.

Sollte die staatliche Förderung mit der zunehmenden Entwicklung des Marktes zurückgehen, rücken für Investoren Aspekte wie die Effizienz und der Ertrag der Anlagen noch stärker in den Vordergrund. Damit steigt der Bedarf an verlässlichen Technologien und fachlichem Know-how. Dies eröffnet deutschen Unternehmen Marktchancen, sei es auf dem Gebiet von Prozessleitsystemen, Pumpen, Gasreinigungsanlagen oder im Bereich der Biomethanaufbereitung. Neben technologischer Erfahrung sind auch Beratungsunternehmen gefragt, die Marktstrategien und wirtschaftliche Lösungen aufzeigen können.

Abgesehen von Großanlagen zur Wärme- und Stromerzeugung sind in über 200 Millionen ländlichen Haushalten noch einfache kleine Verbrennungsanlagen im Einsatz. Der Bedarf an effizienten Kleinanlagen, die bestenfalls einen geringen Betriebs- und Wartungsaufwand fordern, ist damit groß. Gemeinsam mit chinesischen Partnern bieten sich deutschen Unternehmen, die durch innovative Technologien und Lösungsansätze überzeugen, hier weitere Marktchancen.
Organisation und Ansprechpartner

Die Geschäftsreise wird von der AHK Greater China Beijing gemeinsam mit dem OAV – German Asia-Pacific Business Association als Durchführer der Exportinitiative Energie organisiert. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie http://www.german-energy-solutions.de/GES/Redaktion/DE/Veranstaltungen/Intern/2017/Gesch%C3%A4ftsreisen/gr-china-beijing-hebei-bio.html.