Zum Inhalt wechseln

AHK-Geschäftsreise

AHK-Geschäftsreise "Dezentrale Energieversorgung mit Erneuerbaren Energien in der Dominikanischen Republik"

Dominikanische Republik.
Vom 27. November bis 01. Dezember 2017 findet eine AHK-Geschäftsreise zu Dezentraler Energieversorgung mit Erneuerbaren Energien in der Dominikanischen Republik nach Santo Domingo statt.
Teilnahme

Auf der Fachkonferenz am 28. November 2017 in Santo Domingo haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, dem dominikanischen Fachpublikum Ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren.

An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei relevanten dominikanischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.

Das Angebot der AHK-Geschäftsreise richtet sich hauptsächlich an Hersteller und Anbieter folgender Produkte und Dienstleistungen im Bereich Photovoltaik, Solarthermie, Windenergie, Bioenergie: Projektentwickler, Planer / Gutachter, Komponentenhersteller, Berater, Investoren / Finanzdienstleister, Zulieferer sowie Anbieter für technische Betriebsführung und Wartung (O&M). Weiterhin wird auch ein starkes Wachstum der dezentralen Solarerzeugung erwartet. Dies ist interessant für folgende Technologieanbieter: Panels, Wechselrichter, Montagesysteme, Speichertechnologien, Anbieter von integrierten Lösungen (Leasing etc.) sowie Installateure.
Zielmarkt Dominikanische Republik

Der Großteil der Energie in der Dominikanischen Republik wird aus fossilen Brennstoffen generiert (85%), die zu 100% importiert werden müssen. Da diese Situation nicht nur zu unberechenbaren Preisschwankungen, sondern auch zu einer negativen Entwicklung der Handelsbilanz führt, wird bereits seit einigen Jahren in den Ausbau von Erneuerbaren Energien investiert. Deren Förderung ist mittlerweile auch in der Verfassung des Landes festgeschrieben. Seit 2007 gibt es ein Gesetz der Erneuerbaren Energien.

Die Nutzung erneuerbarer Energien hat seit einigen Jahren nationale Priorität, was sich insbesondere in der Entwicklung auf dem PV- und Windmarkt widerspiegelt. Es eröffnen sich u.a. Marktchancen für PV-Insellösungen, solarthermische Anlagen, solarbetriebene Pumpensysteme, Windkraftanlagen, Technologien zur Regelung der Netzspannungen und intelligente Netztechnologien sowie Biomasseanlagen.

Deutsche Technologien genießen in der Dominikanischen Republik ein hohes Ansehen. Entscheidend dafür sind technisch hochqualitative Anlagen, eine Gewährleistung guter und zuverlässiger Serviceleistungen im Wartungsbereich und ein preislich konkurrenzfähiges Angebot.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier unter http://www.german-energy-solutions.de/GES/Redaktion/DE/Veranstaltungen/Intern/2017/Gesch%C3%A4ftsreisen/gr-zakk-domrep.html.