Zum Inhalt wechseln

Bioenergie – ein Schlüssel für die erfolgreiche Energiewende und nachhaltige Bioökonomie der Zukunft, eine Online-Veranstaltung

15. Rostocker Bioenergieforum

Rostock.
"Die Energieversorgung Deutschlands muss im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung in den nächsten Jahrzehnten vollständig auf erneuerbare Energien (EE) umgestellt und die Versorgung der Industrie mit organischen Grundstoffen möglichst weitgehend von petro- auf biobasierte Stoffe ausgerichtet werden. Dieses ambitionierte Ziel der langfristigen Integration von Biomasse in ein nachhaltiges Energie- und Bioökonomiesystem ist nur erreichbar, wenn die Biomasse effizient, umweltverträglich und mit höchstmöglichem volkswirtschaftlichem Nutzen eingesetzt wird. Für die angestrebte Klimaneutralität bis 2050 sind konsequente Energieeinsparungen und die vollständige Umstellung auf EE grundlegende Voraussetzungen und zusätzlich müssen negative Emissionen generiert werden. Die stoffliche und energetische Koppel- und Kaskadennutzung biogener Ressourcen ist zentrales Element einer klimaneutralen Bioökonomie, wobei insbesondere die Kohlenstoff- und Nährstoffkreisläufe zu schließen sind. Bioenergie ist dabei aus nachhaltigen Rohstoffen und Reststoffströmen bereitzustellen.
Derzeit erzeugen wir in Deutschland aus EE erst rund 15 % der benötigten Energie und die Bioenergie bringt mit einem Anteil von etwa 60 % der EE den Großteil auf die Waagschale. Bezogen auf die Einsatzgebiete waren dies 2019 rund 20 % an der Bruttostromerzeugung aus erneuerbaren Energien sowie fast 90 % der erneuerbaren Wärme und regenerativen Kraftstoffe. Bei der Umstellung z.B. der Chemischen Industrie auf Nachwachsende Rohstoffe sind wir mit einem Anteil von < 15 % ebenfalls noch am Anfang, d.h. > 85 % der Rohstoffbasis sind fossiler Natur (alleine 75 % Erdöl). Hier sind künftig auch PtX-Konzepte gefragt, die z.B. die CO2-Emissionen als Basis für neue Produkte nutzen. Diese Zeilen sind schnell geschrieben, bedeuten aber, dass wir eine Jahrhundertaufgabe vor uns haben, aber leider nur noch 30 Jahre Zeit dafür!
Vor diesem Hintergrund wollen wir Ihnen im Rahmen des 15. Rostocker Bioenergieforums die aktuellen Entwicklungen mit unserem Vortragsprogramm präsentieren. Das Bioenergieforum wird in diesem Jahr online als Videokonferenz durchgeführt.
Bleiben Sie gesund und beste Wünsche im Namen der Veranstalter!
Prof. Dr. mont. Michael Nelles
Professur für Abfall- und Stoffstromwirtschaft
Universität Rostock
Wissenschaftlicher Geschäftsführer
DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH"

Die Tagung findet online als Videokonferenz statt. Alle Informationen, das Programm und die Möglichkeit, sich zu registrieren, finden Sie hier:
https://bioenergieforum.auf.uni-rostock.de
Angemeldete Teilnehmer erhalten die Zugangsdaten am Montag, 14.06.2021 per E-Mail.

https://bioenergieforum.auf.uni-rostock.de/