Zum Inhalt wechseln

Zweites Standbein Biogas

Biogasanlage in Vogtareuth
Vogtareuth.

Landwirtschaftliche Biogasanlage mit 87 kW elektrischer Leistung

Zwischen Rosenheim und Wasserburg/Inn liegt das Dorf Tödtenberg, das zur Gemeinde Vogtareuth gehört. Hier betreibt die Familie von Georg Lechner eine Biogasanlage mit 87 kW elektrischer Leistung. Davon fallen 50 kW auf ein Satelliten-Blockheizkraftwerk, das im Dezember 2011 errichtet wurde.

Mit der Biogaswärme des Satelliten-BHKW beheizen die Lechners ihren neuen Kuhstall, das Wohnhaus und vermietete Wohnungen. Die restliche Wärme dient zur Beheizung des Fermenters – der „Herzkammer“ der Biogasproduktion. Mit dem erzeugten Strom können rund 240 Haushalte mit Strom versorgt werden.

Landwirt Lechner betreibt die Anlage zu je 50 Prozent mit Gülle aus der Milchviehhaltung (80 Kühe und Nachzucht) und nachwachsenden Rohstoffen – u.a. Grassilage, Zwischenfrüchte, Futterreste und Festmist der Nachzucht.

Biogas ist unser zweites Standbein neben der Milchwirtschaft. Wenn es klappt, wollen wir auch Nachbarhäuser mit Wärme beliefern – erste Anfragen gibt es schon." (Georg Lechner)
Familie Lechner