Zum Inhalt wechseln

Für die Genossenschaft

Biogasanlage in Tangeln
Tangeln.

Anlage liefert Biogas-Wärme an Genossenschaft des Bioenergiedorfes - Gärrest wird auf Ackerflächen verwendet

Die Anlage in Tangeln (Sachsen-Anhalt) ging 2007 mit 500 kW elektrischer Leistung ans Netz; zwei Jahre später wurde sie auf 1,125 Megawatt erweitert. Heute erzeugt sie rund 9,2 Mio. Kilowattstunden erneuerbaren Strom und kann damit den jährlichen Strombedarf von etwa 2.300 Haushalten decken.

Die nutzbare Wärmeenergie - ca. 6,5 Mio. Kilowattstunden - wird über das bürgereigene Nahwärmenetz der Genossenschaft Bioenergiedorf Tangeln e.G. verteilt. Dafür wurden serienmäßig vorhandene Abgaswärmetauscher durch größere Modelle ersetzt, um eine höhere Wärmemenge ins Netz leiten zu können. Über 75 Haushalte werden nun mit der Biogas-Wärme versorgt. 

Der Gärrest wird auf Flächen der Agrargenossenschaft ausgebracht. Auf diese Weise kann der Zukauf mineralischer Düngemittel deutlich gesenkt werden. Als Inputstoffe kommen Maissilage, Stallmist, Rindergülle, Getreide und Grünroggensilage zum Einsatz. 
Landwirtschaftliches Unternehmen Tangeln e.G.
Thomas Braun, Email: t.braun@uts-biogas.com, Tel. 08082 94840 134
UTS Biogastechnik GmbH