Zum Inhalt wechseln

Qualitätssicherung



Einheitliche Qualitätskriterien für Planung, Organisation, Durchführung und Zertifizierung zeichnen den Schulungsverbund Biogas aus. Die Träger und der Fachbeirat entwickeln und koordinieren die Kriterien und setzen sie zusammen mit den anerkannten Bildungseinrichtungen um.

Weitere Details zu Schulungsablauf, Prüfungen, Teilnehmerzertifikaten sowie zur Anerkennung neuer Bildungseinrichtungen und Referenten wurden durch den Fachbeirat aufgestellt und ständig weiterentwickelt.


Die Qualitätskriterien sind in der Geschäfts- und Prüfungsordnung festgeschrieben, die alle anerkannte Bildungseinrichtungen als verbindliche Grundlage für ihre Schulungen anwenden.

Kernfaktoren der Qualitätssicherung:

    • Einbindung der relevanten Berufsgenossenschaften im Fachbeirat sowie als Referenten
    • Kontinuierlicher Austausch mit den zuständigen Ministerien, Behörden und Branchenakteuren
    • Regelmäßige Überprüfung der verwendeten Schulungsunterlagen bzw. Präsentationen
    • Fortlaufende Überprüfung der anerkannten Bildungseinrichtungen und Referenten durch Stichproben und Teilnehmerbefragungen
    • Auswertung der Prüfungsergebnisse
    • Begrenzung der Teilnehmerzahl je Kurs auf 25 Personen
    • Einheitliche Kriterien bei der Durchführung:
    • Verbindliche Lehrpläne inkl. Lernzielbeschreibungen
    • Teilnehmer erwerben handlungsorientierte Kompetenz
    • Prüfungsfragenkatalog wird an allen Standorten eingesetzt