Zum Inhalt wechseln

2. Bioenergie-Expertengespräch: Bioenergie und Landwirtschaft

Nordrhein-Westfalen.
Für den 3. November hatte der Regionalgruppensprecher des Fachverband Biogas e.V. für Nordrhein-Westfalen, Hendrik Keitlinghaus zusammen mit MdB Reinhold Sendker (CDU) zum zweiten Mal zu einem Expertengespräch mit Praktikern der Bioenergie-Branche und der Landwirtschaft eingeladen. Für die Diskussion zur Zukunft der Bioenergie im ländlichen Raum sowie zum Beitrag von Landwirtschaft und Bioenergie zur Energiewende konnte MdB Thomas Bareiß (CDU), der energiepolitische Sprecher der CDU/CSU Bundestagsfraktion, gewonnen werden. Zudem war Herr Wortmann, Vorsitzender des Arbeitskreises Bioenergie beim Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband, dabei.
Die Vertreter aus dem Biogas-Bereich nutzten das Gespräch insbesondere, um der Politik zu zeigen, wie weit sich die Branche innerhalb der letzten drei Jahre entwickelt hat, was Bioenergie inzwischen „kann“ und wie relevant die Branche inzwischen als regionaler Wirtschaftsfaktor ist. Zudem betonten sie, dass es nicht nur sinnvoll ist, den Bestand zu erhalten, sondern solche standortangepassten Projekte auch in Zukunft als Neubau wieder zu ermöglichen.
Um den Politikern den Einblick in die Praxis zu ermöglichen, wurden zudem eine Biogasanlage in Bad Waldliesborn und eine Anlage in Delbrück besucht.